Prinzess.chen
Sie war nervös, sehr sogar, und sie hatte Angst.
Sie lag auf dieser grauen Liege in einem nüchtern eingerichteten Raum und zitterte am ganzen Körper.
Heute würde es passieren. Es war das erste Mal für sie.
In ihrer Aufregung hatte sie ihren Freundinnen schon vorher davon erzählt.
Die einen meinten, es wäre die ganze Aufregung gar nicht wert. Die anderen erzählten, ihnen hätte das erstemal furchtbar weh getan.
Ihre Gefühle waren total im Aufruhr. Ob sie vielleicht doch einfach nur zur Tür gehen sollte und verschwinden?
Sie konnte ihn hören. Er war im Nebenzimmer und machte sich offensichtlich noch frisch. Sie hörte das Wasser ins Becken plätschern.
Sie war wirklich hin und hergerissen. Er lies sich anscheinend extra lange Zeit, um ihr die Gelegenheit zu geben sich zu sammeln.
Ach, er war ja schon ein Traumtyp. Groß, breitschultrig, mit kurzen, dunklen Haaren, so richtig ein Mann zum Anlehnen.
Aber in ihrer Angst half ihr das jetzt leider auch nicht.
Sie stand auf und schlich zur Tür.
Sie hatte die Klinke schon fast in der Hand, als die Tür von der anderen Seite schwungvoll geöffnet wurde.
Erschrocken presste sie die Hand vor den Mund ...
Er lächelte sie beruhigend an, nahm sie am Arm und führte sie zurück zu der Liege, auf welcher es gleich passieren sollte.
Sie sah wirklich zauberhaft aus, wie sie in ihren hautengen Jeans und dem bauchfreien, sexy Top vor der grauen Liege stand.
Er bedeutete ihr, sich wieder drauf zu legen. Sie gehorchte und krabbelte mit langsamen, aber gleichzeitig auch anmutigen Bewegungen wieder auf die Liege.
Er wusste, dass es für sie das erstemal sein würde. Sie hatten bei ihrem letzten Treffen darüber gesprochen.
Jetzt streichelte er sie sanft über ihre Wange. Er sagte mir seiner warmen und angenehmen Stimme: "Entspann dich, ich werde es sehr vorsichtig machen. Es wird fast gar nicht weh tun." Dabei sah er sie mit seinen unglaublich blauen Augen liebevoll an.
Sie lächelte ihn an, sie war diesem Mann dankbar für sein Verständnis und sie nahm sich vor nie zu einem anderen zu gehen. Sie würde ihm treu sein, für immer.
Jetzt beugte er sich leicht über sie. Sie öffnete ihren Mund. Auch wenn es für sie das erstemal war, wusste sie doch, was sie zu machen hatte.
Ihr stockte fast der Atem, als sie spürte, wie er in sie eindrang. ...


...mit diesem Bohrer, um dieses verflixte, kleine Loch in ihrem Backenzahn zu reinigen, ... und hinterher mit Zahnzement wieder zu füllen.


Main

Startseite

Stuff

soouuW mies
abcdefg xD
das erste mal +trääum+

Geschichten

Warum mami?
Warum Papi??
Tod vor dem PC
Liebe Mami
Fußschritte
Regen
real love
Die Gruft der Liebenden
Wahre Liebe
wenn menschen vampire lieben
horror im auto
verliebt in den tod
Mondliebe
ALK x'3

Strafarbeiten

EWG

Playlist

Rasierklingenliebe
Träne aus Blut
Angst vor der Liebe
Beschütz mich
Gefühlsleer
Träumen verändert
Ich lauf davon
Hass versperrt die Sicht
Wenn es dich ruft
Engel fallen nicht
...

Credits

Host Designer blabla?^^ Knuddels
Gratis bloggen bei
myblog.de